Thomas Klee

Ergotherapie bei Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche entdecken die Welt im eigenen Interesse und selbsttätig. Neben der Unterstützung und Absicherung durch die Erwachsenenumgebung ist es vor allem ein ganz eigener Faktor, der den Entdeckungsmotor antreibt: die Neugier. Ihre Eindrücke müssen immer wieder verarbeitet, Zusammenhänge hergestellt und neue Aufgaben gelöst werden. Gelingt dies dem Kind nicht altersgemäß, kann Ergotherapie eingesetzt werden. Bei der Therapie von Kindern und Jugendlichen berücksichtigen wir die besonderen Bedürfnisse und den individuellen Entwicklungsstand. Eine genaue Anamnese und Diagnostik ist Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung in Einzel- oder Gruppentherapien. Die Kinder und Jugendlichen lernen ihre Fähigkeiten realistisch einzuschätzen und selbst Lösungen zu entwickeln. (www.ergotherapie-kinderhand.ch)

Folgende Störungsbilder und Diagnosen behandeln wir bei Kindern & Jugendlichen

Körperliche Behinderung, Muskelerkrankungen

Einschränkungen der Selbstständigkeit und/ oder Handlungsfähigkeit

ADHS/ ADS, Aufmerksamkeitsstörungen

Konzentrationsstörungen

Autistischen Störungen, ASS, Asperger-Syndrom

Entwicklungsverzögerungen in Grob- und Feinmotorik und Schreibmotorik

Störungen im Kontakt- und Kommunikationsverhalten

Verhaltensauffälligkeiten in Schule, Kindergarten oder zu Hause

Lernprobleme

Störungen der Wahrnehmung

Aphallische Kinder

Geistige Behinderung

Rheuma

Neurodegenerative Erkrankung

Sl-Störung/ Entwicklungsverzögerung

Wenn Ihr Kind oft Konflikte oder Schwierigkeiten hat – zu Hause, in der Kita oder in der Schule oder … ein sehr langsames Arbeitstempo zeigt Schwierigkeiten bei den Hausaufgaben hat den Stift verkrampft hält unleserlich schreibt, ungeschickt im Umgang mit Schere und Papier ungern bastelt oder malt sich ungeschickt bewegt sich nicht konzentrieren kann, im Unterricht oder im Alltag vermehrt Wutausbrüche zeigt, in der Schule oder zu Hause sich schwer tut, Kontakte zu knüpfen sich nicht strukturieren kann, bei schulischen Aufgaben oder im Alltag Berührungen durch andere oder Umgebungen mit lauten Geräuschen meidet sich nicht selbstständig anziehen kann Unsicherheiten mit dem Gleichgewicht zeigt oder ungern klettert Hilfsmittel benötigt im Rollstuhl sitzt ein Kind ist mit schwerer Mehrfachbehinderung unterstützende Kommunikation benötigt (UK) u.v.m.
Besprechen Sie Ihre Sorgen mit Ihrem Kinderarzt. Ihr Kinderarzt kann Ihnen eine entsprechende Verordnung für die Ergotherapie ausstellen. Vereinbaren Sie gerne telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit uns. Der Austausch mit dem verordnenden Arzt ist uns sehr wichtig. Wir informieren diesen in regelmäßigen Abständen über den Stand der ergotherapeutischen Behandlung entweder per Bericht oder Telefonate.

Kontaktieren Sie mich gerne! Jeder ist herzlich willkommen - vom Säugling bis zum Senior!

Kontakt Thomas Klee Zum Carl-Alexander-Park 14 52499 Baesweiler fon 02401 - 80 488 30 fax 02401 - 80 488 39 info@ergotherapie-am-cap.de Öffnungszeiten Mo. - Fr.: 8:00 Uhr - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Ergotherapie & Psychomotorik am CAP